Suche
Suche Menü

Märchenquelle Elfentau

Figurentheater

Zaubersprüche, Lieder, geheimnisvolle Worte werden mit den Kindern gewispert – da, erst durch Ihre Hilfe öffnet sich ein Spalt und der Zauber, farbigen Lichts, schimmernder Seide, knorriger Wurzeln und bemooster Steine läßt die elfenhafte Märchenwelt lebendig Gestalt annehmen.

Könige und Königinnen in seidenen Gewändern erwachen zum Leben, erzählen ihre Abenteuer.

Je nach Märchen ist die  Inszenierung in ihrer Gestaltung einfühlsam auf das Kindergarten-  oder Schulalter abgestimmt, ohne jedoch dem original der Brüder Grimm etwas hinzuzufügen, wegzulassen oder es gar zu verfremden.

Mit einem Klick auf den jeweiligen Titel meiner Stücke (siehe weißes Kästchen nebenan)  finden Sie eine genaue Beschreibung der einzelnen Inszenierungen und Fotos zu dem jeweiligen Stück.

Tauche ein ins Zauberreich der Märchen!


Rahmen
Spieldauer:   je nach Stück 40 – 50 Min
Preis: 480 € zzgl. Fahrtkosten 0,30 € / km
Sonderpreis: 330,-  für Kindergärten/Schulen zzgl. 0,30 €/Km
Sprechen Sie doch einmal Firmen, Banken,… vor Ort an, für ein Foto und eine Erwähnung in der Zeitung, sind sie oft bereit ein kulturelles Angebot zuunterstützen. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!!
Wichtig:  Der Raum muss verdunkelbar sein
TN-Zahl: max. 130 Zuschauer

Die Puppen – die Künstler

Edelfräulein in Seide gewandet, wurzlige Zwerge aus tiefem Berge und auch die Eule mit ihrem Geheule fliegt ihre Runden… sie alle sind von Simone Wanzek-Weber geschaffen und erfunden.

Mit ihren eindrucksvollen, anmutigen Bewegungen sind die Marionetten aus schimmernden Seidenstoffen oder die Filzfiguren aus  pflanzengefärbter Wolle, mit Zwergenbärten wie Flechten oder Prinzessinenhaar wie glänzendes Gold geschaffen.

mit allen Sinnen…

Die ElfenTau Puppenbühne setzt auf den großen Ausdrucksreichtum der eigen Stimme – live und ohne technische Verstärkung. Tönen, singen, das gesprochene Wort, zarte Elfenklänge der Harfe, der majestätische Klang der Zimbeln und Lieder zum Mitsingen verstärken die jeweilige Stimmung der Märchenszene. Ätherische Öle, Kerzenschein, Gold und Edelsten nehmen die Zuschauer mit ins Märchenland.

Keine Gesichter?

Statt platter äußerer Aktion – möchte ich innere Lebendigkeit entfachen und die Originale der Brüder Grimm lebendig werden lassen. Märchen haben so viele heilende Kräfte in sich, dass ich ihnen nur einen Rahmen schaffen möchte, in dem sie diese Kräfte entfalten können. So darf der Frau-Holle-Hahn einfach der Hahn sein, der die Rückkehr der Goldmarie ankündigt und muss nicht in Goldmarie verliebt sein oder einen Rock Song singen, wie bei so mancher Inszenierung in Theater oder Fernsehen.

Und… WENIGER IST MEHR. In den meisten Inszenierungen verzichte ich bewusst auf die Ausgestaltung der Gesichter, um die Kinder optimal in ihrer inneren Phantasietätigkeit herauszufordern, was sie mit Bravour meistern. So kann sich jedes Kind mit seiner Phantasie selbst in das Märchen hineinweben.

Märchen sind weisheitsvolle Geschichten mit der Tiefe des Meeres, der Klarheit eines Kristalls der Geborgenheit der guten Mutter-Erde und der Lebendigkeit des Feuers. Sie haben alles was sie brauchen und erzählen auf zauberhafte Weise, liebevoll, bewegend von den Tiefen, den Schwächen, den Herausforderungen und Schönheiten des Lebens. Was braucht es mehr?